Wege zum Glück

 

 

Es gibt keinen Weg zum Glück, Glück ist der Weg.
Buddha

 

Solange wir unseren Zielen nachgehen sind wir auf der Suche. Finden heißt, seine Ziele aufgeben und sich dem Fluss des Lebens anvertrauen. Glücklich sind wir meist nur für wenige kurze Momente. Auf dem Weg ins Glück bzw. zum glücklich sein, lehrt uns Buddha, können wir wenn wir keinen Zielen nachjagen und die Welt so annehmen wie sie ist. Sobald wir uns in Urteilen verlieren, können wir nicht glücklich sein. Dieses Prinzip wird hervorragend in Siddhartha von Hermann Hesse beschrieben. Die Welt ist so wie sie und wir sollten das akzeptieren, falls wir nach Glück und Liebe streben. Ansonsten können wir unser Glück nicht finden.

 

Glück haben, bedeutet sich dem Lebensstrom bedingungslos hinzugeben. Wir sind glücklich, wenn wir bei Gott sind und das göttliche in uns und ums herum sehen. Stellen wir Gott, seine Welt und Philosophie nicht in Frage, wenn wir ständig seine von ihm erschaffene Welt beurteilen und verurteilen? Östliche Weisheiten und Lehren führen ebenso wie westliche Lehren zum Glück. Es gibt viele Wege zum Glück. Wir haben es selbst in der Hand ihn zu finden.

 

 

 

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.  
aus China

 

Das große Esoterik Webverzeichnis im Internet.

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 



Anzeigen