Zufall und Schicksal

 

 

Schicksal und Zufall haben gemeinsam, dass wir selbst für sie verantwortlich sind. Mit unseren Gedanken und Handlungen erschaffen wir unser Schicksal. Denken und träumen wir in der Gegenwart von geistigem und materiellem Reichtum, schaffen wir die Voraussetzungen, dass diese gemäß dem Gesetz der Anziehung in der Zukunft eintreten. Jeder Zufall, der uns trifft, jedes Ereignis, ist also schicksalhaft mit unserem Leben verbunden.

 

Aber was ist mit der Vorherbestimmung. Warum wird der eine mit einer Krankheit geboren und der andere nicht. Vorherbestimmung und Schicksal werden mit Hilfe Theorie von der Reinkarnation einleuchtender. Beweisen können wir sie jedoch nicht. Selbst wenn es die Wiedergeburt gibt, nützt es uns wenig zu wissen, dass wir früher vielleicht als reicher König gelebt haben. Aber wir können Erklärungen finden für heute. Vielmehr sollten wir weniger urteilen, über uns und andere und tagtäglich beginnen unser Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

 

Wir selbst sind der Schmied unseres Glückes. Der Zufall zeigt uns, wo wir unser Schicksal verändern sollten. Ein glücklicher Zufall zeigt uns, wir haben einiges richtig bei unseren Entscheidungen gemacht Unglückliche Zufälle deuten uns dagegen darauf hin, in welchen Bereichen wir uns verbessern und ändern sollten. Wir sind dem Schicksal und dem Zufall nicht ausgeliefert, es kommt auf unsere innere Einstellung, auf unsere Gedanken an.

 

 

 

Der Geist ist alles;
Was du denkst, das wirst du.

 

Buddha

 

 

 


 

 

 

 

 



Anzeigen